Therapie Ringbandriss


Like This!

In diesem Post will ich meine Erfahrungen mit der Ringbandverletzung zusammenfassen. Der Unfallhergang ist in dem Post “2-Finger Suchsystem” beschrieben. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen in Zukunft.

Direkt nach der Verletzung

Aufhören mit Klettern, Finger abgetapt und Diclofenac (der Wirkstoff aus Voltaren) eingeworfen. Zuhause nochmal Diclo und Kühlung mit Eis (das Tape kann an dieser Stelle wieder abgenommen werden)

Die ersten Tage

Ruhigstellung des Fingers mit Schiene Marke Eigenbau: Links und rechts zwei Holzstäbe (wie sie in jeder gut sortierten Küche als Schaschlickstäbchen zum Einsatz kommen) an den Finger getapt. Zusätzlich die benachbarten Finger mit dem verletzten zusammengetapt um mehr Stabilität zu erreichen. Weiterhin Diclo nehmen, aber die Dosis über die Tage zurückfahren (das Zeug ist nicht gerade gesund…). Regelmäßiges Kühlen hilft auch.

Die zweite Woche

Die Schiene weglassen und nach und nach den Finger wieder sich alleine überlassen (also erst Schiene weg, dann die benachbarten Finger weglassen und am Ende den Finger garnicht mehr tapen und wieder sich selbst überlassen). Die Entzündung/Schwellung sollte weg sein, deswegen die Kühlung durch Wechselbäder ersetzen. Ende der zweiten Wochen ist der Finger im Alltag (z.B. beim Tippen, Kochen, Radfahren, Unkraut jähten 🙂 … ) wieder schmerzfrei und ohne Tape zu gebrauchen.

Die dritte und vierte Woche

Sobald wie möglich mit Kneten beginnen (sollte schmerzfrei möglich sein). An Klettern ist noch nicht zu denken, aber mit jedem Tag wird der Finger wieder belastbarer.

Die fünfte Woche

Leichtes Klettern ist wieder möglich. In meinem Fall waren das die organge Parcours in Font (teilweise gehen auch die Boulder aus den blauen/roten Parcours, dürfen halt keine Leisten für die verletzte Hand haben).

Im nachhinein waren die Tage in Font zwar sehr sehr schön, aber der Heilung wohl nicht unbedingt zuträglich. Der Finger war danach leider für mind. eine Woche wieder start angeschwollen, was ja eigentlich zu vermeiden ist. Vielleicht hätte regelmäßiges Kühlen während dem Urlaub was gebracht, aber das ist recht schwer im Sommer beim Camping umzusetzen…

Die siebte Woche

Ab jetzt wird wieder mehr oder weniger regelmäßig geklettert. Nur sehr leichte Sachen und auch nicht sehr lange (anfangs nur 20 Minuten), aber es geht vorwärts.

Die zehnte Woche

So langsam traue ich dem Finger wieder mehr zu. Aufstellen geht nach wie vor nicht, dynamisches Ziehen an kleine Griffe wird auch vermieden, aber die möglichen Boulder sind zumindest nicht mehr so langweilig. Abgehängt kann ich das meiste wieder halten, außer es wird zu überhängend (dann ist einfach meist zu viel Gewicht auf der Hand). Gefühlt würde ich sagen ist der Finger bald wieder auf 7a – Niveau.

Damit schließe ich diesen Post. Ich hab jetzt noch 4 Wochen vor mir in denen aus privaten Gründen sowieso nicht viel geht, aber danach kann ich hoffentlich wieder vernünftig trainieren.

Advertisements

2 thoughts on “Therapie Ringbandriss

  1. hi, (deinen namen hab ich noch nicht rausgelesen 😉

    schönen blog hast du da, gefällt mir.

    zu deinem eintrag “therapie ringbandriss” möchte ich dich fragen welches ringband du dir denn gerissen hast.

    ich habe mir vor zwei wochen, nach mittlerweile 20jähriger kletterkarriere, nun zum ersten mal auch ein ringband gerissen (A4, re. mittelfinger).

    alles wird gut, dennoch hat mir u.a. dein post gleich mal neuen mut gegeben.

    vielen dank und liebe grüße aus salzburg (war auch schon einmal in der pfalz bouldern)

    hier noch ein paar bilder aus unserer gegend:

    http://www.rastus.at.tf
    http://www.picasaweb.google.at/sizzla74

  2. A4 oder A3, so richtig hab ich das nie rausgefunden. Gibt ja auch wenig kompetente Ärzte in diesem Bereich. Aber eigentlich ist es eh egal welches man sich verletzt, die Therapie ist meist die gleiche (außer es sind gleich zwei auf einmal kaputt)

    Besonders angenehm zur Reha fand ich Schwefelbäder (gibts in der Apotheke gegen Rheuma 🙂 ) Einfach 1/5 der Packung (eine Packung ist normalerweise für ein Vollbad) in einen großen Kochtopf mit warmen Wasser und dann beim Fernsehen den Finger bewegen. So noch 2 Wochen sollte das auch schon gut möglich sein. Sehr gut ist auch die Knetmasse (Amazon: therapeutische Knete oder Theraputty), zur Reha natürlich eine weiche Stärke wählen. Nach der Verletzung übrigens super zum Aufwärmen.

    Gute Besserung!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s